GZB Büchenbeuren
Neubau Gesundheitszentrum in Büchenbeuren

Projekt:

Neubau eines Gesundheitszentrums in Holzbauweise

Auftraggeber:

GZB-Projekt GmbH & Co. KG Boppard

Leistungsvolumen:

Gebäude (LPH 1-4 & 6-7)

Verkehrsanlagen (LPH 1-3 & 5-8)

Technische Ausrüstung (LPH 1-2)

Leistungszeitraum:

2010-2011

Wer aus Richtung Sohren oder von der B 50 kommend auf die Kreuzung Sohrener Straße/Hauptstraße zufährt, sieht das markante Gebäude am Ortseingang von Büchenbeuren: Das erste dreigeschossige Massivholzhaus in Rheinland-Pfalz. 
 
Mit Ausnahme des aus Brandschutzgründen in Beton auszuführenden Treppenhauses bestehen alle Wände und Decken des barrierefreien Gebäudes aus massiven Brettsperrholzelementen aus den Wäldern der Region. Auch die Wärmedämmung basiert auf Holzfasern. Zudem wird Holz im Bereich der Fassade, der Fenster und der Fußböden eingesetzt. Damit wurde der überwiegende Anteil des Hauses aus dem nachhaltig erzeugten, nachwachsenden Rohstoff Holz erstellt. Alle am Bau direkt beteiligten Firmen und Planer sowie das Holzfertigungswerk sind in der Region Hunsrück ansässig und waren bei der Realisierung des Projektes perfekt aufeinander eingespielt. Das Gebäude übertrifft die Anforderungen der Energieeinsparverordnung um 20 Prozent und ist durch die Anwendung einer Fotovoltaikanlage in der Gesamtbilanz ein so genanntes Plusenergiegebäude. 
 
Mit dem Bau des Gesundheitszentrums in Büchenbeuren wurde das Ziel verbunden, langfristig Ärzte und ergänzende Gesundheitsberufe im ländlichen Raum zu erhalten und die medizinische Versorgung der Bevölkerung nachhaltig zu sichern. 
 

Download Erläuterungsbericht im Rahmen der Bewerbung zum Holzbaupreis RLP 2011 (PDF, 95 kb)


Download Fachartikel des Magazins "mikado" (Ausgabe 11.2011) (PDF, 1,55 MB)


  • 4
  • 12
  • 8
  • 13
  • 10
  • 9
  • 6
  • 14
  • 11
  • 1
  • 2
  • 3


<<<


PROJEKTE


>>>


E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram